Dr. Christian Zinke

Christian Zinke
Hainstrasse 11
04109 Leipzig

Tel.: +49 341 97-32358
E-Mail, Workpage


Competence Center Digital Service Systems

Forschung

Interessen / Kompetenzen

  • Service Engineering and Management (SD-Logic, Service Systems, Product-Service Systems)
  • Ontology Engineering
  • Semantic Web & Linked (Open) Data
  • Software & Business Architecture (e.g. SOA, Mircoservices)
  • Gamification & Information design
  • Datenschutz und Compliance

Projekte


=Abgeschlossen=



Tools and Stuff

Working Group Digital Service Systems


Publikationen


=Workshop und Konferenzbeiträge=


: (Editors: )


Betreute Abschlussarbeiten an der Universität Leipig

P. Watzlawik: A Novel Approqach on Orchestrating Build Systems in Web-Based Spftware Product Lines, 2017
Ch. Klimpel: Enterprise 2.0 – Ansätze zur Erfolgsmessung von sozialer Software im Unternehmen, 2016
F. Golemo: Integration eines Service-Portfolio-Managers (SM) in ein Product-Lifecycle- Management-System (PLM), 2013 PDF DocumentLink

BA/MA Abschlussarbeiten (vorbereitete Themen)


Berechung von ökologisches Verkehrsverhalten

Hauptfragestellungen der Arbeit sind:

  • Wir wird ökologisches Verkehrsverhalten berechnet?
  • Wie kann diese Berechnung zur Incentivierung für ökologisches Verkehrsverhalten (Carsharing, Bikesharing, Fahrgemeinschaft, eigenes Fahrrad, Walking, Öffentliche Verkehrsmittel) genutzt werden?
  • Wie können Gerechtigkeitsempfindungen in die Berechnung und Incentivierung einbezogen werden?
  • Wie wird z.B. Carsharing incentiviert in Gegensatz zur Fahrt mit dem Bus/der Umstieg vom eigenen Auto auf das Fahrrad bewertet im Gegensatz zu einem User, der schon immer Fahrrad fährt?

Es sind theoretische und praktische Arbeiten zu diesem Themenkomplex willkommen.


Das Thema gilt es im persönlichen Gespräch noch zu detaillieren und entsprechend der Kompetenzen und Interessen der Bewerber zu schärfen. Wir bieten eine umfangreiche Betreuung sowie Hilfe bei der Einarbeitung in das Thema. Die Arbeit kann dazu beitragen, ein aktuelles Themengebiet voranzubringen und ist geeignet, die gesammelten Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen. Gleichzeitig bieten wir die Möglichkeit gemeinsam exzellente Arbeiten zu nutzen um diese in internationale Publikationstätigkeiten zu integrieren. Die Arbeit kann in Englisch und Deutsch verfasst werden.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Christian Zinke.


Incentivierung für ökologisches Verkehrsverhalten

Hauptfragestellungen der Arbeit sind:

  • Wie kann eine sinnvolle Incentivierung für ökologisches Verkehrsverhalten aus Sicht eines Unternehmens erreicht werden (z.B. steuerlich absetzbar)?
  • Welche Incentives wirken motivierend für Mitarbeiter?

Der Fragestellung sollte sich vor allem technisch genähert werden und aktuelle Ansätze der digital gestützten Incentivierung in Hinblick auf ökologisches Verhalten untersuchen. Querbezüge zu Gamification sind wünschenswert, aber nicht Voraussetzung. Bewerber*innen sollten Vorkenntnisse oder hohe Motivation zur Aneignung neuen Wissens mitbringen.


Das Thema gilt es im persönlichen Gespräch noch zu detaillieren und entsprechend der Kompetenzen und Interessen der Bewerber zu schärfen. Wir bieten eine umfangreiche Betreuung sowie Hilfe bei der Einarbeitung in das Thema. Die Arbeit kann dazu beitragen, ein aktuelles Themengebiet voranzubringen und ist geeignet, die gesammelten Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen. Gleichzeitig bieten wir die Möglichkeit gemeinsam exzellente Arbeiten zu nutzen um diese in internationale Publikationstätigkeiten zu integrieren. Die Arbeit kann in Englisch und Deutsch verfasst werden.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Christian Zinke.


Gestaltung digitalisierter Weiterbildung und Wissensaustauschs mittels digitaler sozialer Netzwerke (Enterprise Social Networks)

Die Möglichkeit sich im Unternehmen zu qualifizieren und weiterzuentwickeln, ist ein Kriterium für „gute digitale Arbeit“. Die Digitalisierung hat bereits mit „eLearning“ ihren Einzug in die betriebliche Aus- und Fortbildung gefunden. Allerdings stellt sie sich hier noch immer weitgehend als ein klassisches Computer-based-Training-Angebot der 90er Jahre dar, statt wie früher auf CD heute nun im Intranet (Lowe 2001). In der Praxis führen mangelnde Individualisierung und das Fehlen sozialer Lernkomponenten zu hohen Demotivations-Effekten. Lernerfolgs¬kontrollen sind in den seltensten Fällen psychometrisch validiert. Weil die Transformation von implizitem Wissen der älteren Generationen zu explizitem Wissen nicht unterstützt wird, kann der notwendige Generationenaustausch kaum stattfinden. Aktuelle technologische Trends wie mobile Kommunikation, soziale Echtzeit Interaktion, Gamification, Big Data und Learning Analytics sind in den gegenwärtigen eLearning Szenarien noch kaum präsent.
Mögliche Schwerpunkte von BA/MA Arbeiten:

  • Lernen und Austausch in ESNs: Entwicklung von Funktionen zur Erhöhung der Motivation des Wissensaustausches in ESN mittels Gamificationsansätzen
  • Konzeption und Integration einer einfachen Serious Game Applikation in ein offenes ESN.
  • Konzeption und Integration einer vorhandenen Serious Game Lösungen an Personalentwicklungssysteme (Bspw. SAP oder andere offene Lösungen)
  • Funktionen der „guten Arbeit“ – Vergleichende Studie über IT-Funktionen zur Gestaltung „guter digitaler Arbeit“
  • Ihre Vorschläge…

Folgende Voraussetzungen und Fähigkeiten sind für die Bearbeitung des Themas notwendig

  • Studium der Informatik, Wirtschaftsinformatik oder vergleichbare Studiengänge
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache zur Bearbeitung der Literatur
  • Interesse an der Mitarbeit in einem aktuellen Forschungsprojekten

Das Thema gilt es im persönlichen Gespräch noch zu detaillieren und entsprechend der Kompetenzen und Interessen der Bewerber zu schärfen. Wir bieten eine umfangreiche Betreuung sowie Hilfe bei der Einarbeitung in das Thema. Die Arbeit kann dazu beitragen, ein aktuelles Themengebiet voranzubringen und ist geeignet, die gesammelten Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen. Gleichzeitig bieten wir die Möglichkeit gemeinsam exzellente Arbeiten zu nutzen um diese in internationale Publikationstätigkeiten zu integrieren. Die Arbeit kann in Englisch und Deutsch verfasst werden.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Christian Zinke.

Nutzung und Evaluation sozialer Netzwerke als Auslöser für Partizipation und Innovation (Enterprise Social Networks)

Partizipation von Beschäftigten ist eine wichtige Determinante für die Innova¬tionsfähigkeit von Unternehmen (Gerstlberger und Blume 2007). Mitarbeiter Innen müssen befähigt werden, digitale soziale Netzwerke für ein Mehr von Mitbestimmung und Innovationen einzusetzen, ohne dass es zu Überwachung und Datenschutz¬verletzungen kommt. Hierfür kommt eine Open-Innovation-Strategie zum Einsatz, welche für die Öffnung des Wissensflusses steht. Dieser Ansatz dient sowohl der Überwindung von internen Machthierarchien für Innovationen, als auch der Öffnung nach außen durch soziale Netzwerke.
Mögliche Schwerpunkte von BA/MA Arbeiten:

  • Evaluation und Entwicklung von ESN Funktionen zur Stärkung der innerbetrieblichen Partizipation und Innovation
  • Funktionen der „guten Arbeit“ – Vergleichende Studie über IT-Funktionen zur Gestaltung „guter digitaler Arbeit“
  • Ihre Vorschläge…

Folgende Voraussetzungen und Fähigkeiten sind für die Bearbeitung des Themas notwendig

  • Studium der Informatik, Wirtschaftsinformatik oder vergleichbare Studiengänge
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache zur Bearbeitung der Literatur
  • Interesse an der Mitarbeit in einem aktuellen Forschungsprojekten

Das Thema gilt es im persönlichen Gespräch noch zu detaillieren und entsprechend der Kompetenzen und Interessen der Bewerber zu schärfen. Wir bieten eine umfangreiche Betreuung sowie Hilfe bei der Einarbeitung in das Thema. Die Arbeit kann dazu beitragen, ein aktuelles Themengebiet voranzubringen und ist geeignet, die gesammelten Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen. Gleichzeitig bieten wir die Möglichkeit gemeinsam exzellente Arbeiten zu nutzen um diese in internationale Publikationstätigkeiten zu integrieren. Die Arbeit kann in Englisch und Deutsch verfasst werden.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Christian Zinke.

Entwicklung und Anwendung nachhaltiger Mobilitätskonzepte –soziale Netzwerke und ökologischer Nutzen (Enterprise Social Networks)

Starre Arbeitszeiten und Anwesenheitspflicht sind nicht selten mit negativen Auswirkungen auf Umwelt und Gesundheit verbunden – wie etwa Staus in der so genannten „Rush hour“ und der damit verbundene Stress auf der Fahrt zur oder von der Arbeit tagtäglich zeigen. Mehrere Krankenkassen haben in den letzten Jahren zu diesem Thema Studien in Auftrag gegeben, die einen Zusammenhang zwischen Stress durch Pendeln und erhöhten Krankheitszeiten nahelegen (Techniker-Krankenkasse 2012) (DAK). Angestrebt wird eine gute Balance zwischen Anwesenheit und Home-office, in Verbindung mit flexiblen Arbeitszeitkonzepten, Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie nachhaltigen Verkehrs- und Büronutzungskonzepten. Um die Eigenverantwortung der Mitarbeiter Innen nicht in Belastung umkippen zu lassen, wird auf verschiedene Anreizsysteme gesetzt um die Herstellung einer entsprechenden Ausgewogenheit und Balance zwischen den verschiedenen genannten Dimensionen zu unterstützen
Mögliche Schwerpunkte von BA/MA Arbeiten:

  • Evaluation und Entwicklung von ESN Funktionen zur Stärkung von ökologischen Mobilitätsverhalten von Mitarbeitern
  • Funktionen der „guten Arbeit“ – Vergleichende Studie über IT-Funktionen zur Gestaltung „guter digitaler Arbeit“
  • Ihre Vorschläge…

Folgende Voraussetzungen und Fähigkeiten sind für die Bearbeitung des Themas notwendig

  • Studium der Informatik, Wirtschaftsinformatik oder vergleichbare Studiengänge
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache zur Bearbeitung der Literatur
  • Interesse an der Mitarbeit in einem aktuellen Forschungsgebiet

Das Thema gilt es im persönlichen Gespräch noch zu detaillieren und entsprechend der Kompetenzen und Interessen der Bewerber zu schärfen. Wir bieten eine umfangreiche Betreuung sowie Hilfe bei der Einarbeitung in das Thema. Die Arbeit kann dazu beitragen, ein aktuelles Themengebiet voranzubringen und ist geeignet, die gesammelten Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen. Gleichzeitig bieten wir die Möglichkeit gemeinsam exzellente Arbeiten zu nutzen um diese in internationale Publikationstätigkeiten zu integrieren. Die Arbeit kann in Englisch und Deutsch verfasst werden.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Christian Zinke.

Big Data in Bio Economy – Precision agriculture

Experiences from US show that bioeconomy and specifically agriculture can get a significant boost from Big Data. In Europe, this sector has until now attracted few large ICT vendors. A central goal of the BA/MA theses are to develop or enhance Big Data applications and systems for boosting the lagging bioeconomy productivity
BA/MA theses can be written und German or English, with the focus on:

  • Data-driven services for remote plant disease diagnosis and assessment
  • Contextual weather condition alert system for crop protection or other action support
  • Data-driven improvement of the water resource management
  • Data-driven support for efficient soil fertilization and spray services

All topics address the usage and integration of following data sources is possible

  • Soil Data,
  • Weather Data,
  • Map Data,
  • Satellite (LR, HR, VHR, SAR),
  • Farm Logs,
  • UAV,
  • farm profile data, and 
  • data collected by mobile audio visual devices

The topic needs to be specified in personal or email conversations. Further, the BA/MA thesis will be strongly linked to the EU Data:Bio project. Needed data will be provided. Excellent works might be included into international publications.
If you are interested in, please contact Christian Zinke

Big Data in Bio Economy – Predictive Analytics and Machine Learning

Experiences from US show that bioeconomy and specifically agriculture can get a significant boost from Big Data. In Europe, this sector has until now attracted few large ICT vendors. A central goal of the BA/MA theses are to develop or enhance Big Data applications and systems for boosting the lagging bioeconomy productivity
BA/MA theses can be written und German or English, with the focus on:

  • Anomaly detection data analysis (predictive and descriptive analytics)
  • Image analysis (satellite or airplane) for agriculture

All topics address the usage and integration of following data sources is possible

  • Soil Data,
  • Weather Data,
  • Map Data,
  • Satellite (LR, HR, VHR, SAR),
  • Farm Logs,
  • UAV,
  • farm profile data, and 
  • data collected by mobile audio visual devices

The topic needs to be specified in personal or email conversations. Further, the BA/MA thesis will be strongly linked to the EU Data:Bio project. Needed data will be provided. Excellent works might be included into international publications.
If you are interested in, please contact Christian Zinke.



Berechung von ökologisches Verkehrsverhalten

Hauptfragestellungen der Arbeit sind:

  • Wir wird ökologisches Verkehrsverhalten berechnet?
  • Wie kann diese Berechnung zur Incentivierung für ökologisches Verkehrsverhalten (Carsharing, Bikesharing, Fahrgemeinschaft, eigenes Fahrrad, Walking, Öffentliche Verkehrsmittel) genutzt werden?
  • Wie können Gerechtigkeitsempfindungen in die Berechnung und Incentivierung einbezogen werden?
  • Wie wird z.B. Carsharing incentiviert in Gegensatz zur Fahrt mit dem Bus/der Umstieg vom eigenen Auto auf das Fahrrad bewertet im Gegensatz zu einem User, der schon immer Fahrrad fährt?

Es sind theoretische und praktische Arbeiten zu diesem Themenkomplex willkommen.


Das Thema gilt es im persönlichen Gespräch noch zu detaillieren und entsprechend der Kompetenzen und Interessen der Bewerber zu schärfen. Wir bieten eine umfangreiche Betreuung sowie Hilfe bei der Einarbeitung in das Thema. Die Arbeit kann dazu beitragen, ein aktuelles Themengebiet voranzubringen und ist geeignet, die gesammelten Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen. Gleichzeitig bieten wir die Möglichkeit gemeinsam exzellente Arbeiten zu nutzen um diese in internationale Publikationstätigkeiten zu integrieren. Die Arbeit kann in Englisch und Deutsch verfasst werden.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Christian Zinke.


Incentivierung für ökologisches Verkehrsverhalten

Hauptfragestellungen der Arbeit sind:

  • Wie kann eine sinnvolle Incentivierung für ökologisches Verkehrsverhalten aus Sicht eines Unternehmens erreicht werden (z.B. steuerlich absetzbar)?
  • Welche Incentives wirken motivierend für Mitarbeiter?

Der Fragestellung sollte sich vor allem technisch genähert werden und aktuelle Ansätze der digital gestützten Incentivierung in Hinblick auf ökologisches Verhalten untersuchen. Querbezüge zu Gamification sind wünschenswert, aber nicht Voraussetzung. Bewerber*innen sollten Vorkenntnisse oder hohe Motivation zur Aneignung neuen Wissens mitbringen.


Das Thema gilt es im persönlichen Gespräch noch zu detaillieren und entsprechend der Kompetenzen und Interessen der Bewerber zu schärfen. Wir bieten eine umfangreiche Betreuung sowie Hilfe bei der Einarbeitung in das Thema. Die Arbeit kann dazu beitragen, ein aktuelles Themengebiet voranzubringen und ist geeignet, die gesammelten Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen. Gleichzeitig bieten wir die Möglichkeit gemeinsam exzellente Arbeiten zu nutzen um diese in internationale Publikationstätigkeiten zu integrieren. Die Arbeit kann in Englisch und Deutsch verfasst werden.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Christian Zinke.


Gestaltung digitalisierter Weiterbildung und Wissensaustauschs mittels digitaler sozialer Netzwerke (Enterprise Social Networks)

Die Möglichkeit sich im Unternehmen zu qualifizieren und weiterzuentwickeln, ist ein Kriterium für „gute digitale Arbeit“. Die Digitalisierung hat bereits mit „eLearning“ ihren Einzug in die betriebliche Aus- und Fortbildung gefunden. Allerdings stellt sie sich hier noch immer weitgehend als ein klassisches Computer-based-Training-Angebot der 90er Jahre dar, statt wie früher auf CD heute nun im Intranet (Lowe 2001). In der Praxis führen mangelnde Individualisierung und das Fehlen sozialer Lernkomponenten zu hohen Demotivations-Effekten. Lernerfolgs¬kontrollen sind in den seltensten Fällen psychometrisch validiert. Weil die Transformation von implizitem Wissen der älteren Generationen zu explizitem Wissen nicht unterstützt wird, kann der notwendige Generationenaustausch kaum stattfinden. Aktuelle technologische Trends wie mobile Kommunikation, soziale Echtzeit Interaktion, Gamification, Big Data und Learning Analytics sind in den gegenwärtigen eLearning Szenarien noch kaum präsent.
Mögliche Schwerpunkte von BA/MA Arbeiten:

  • Lernen und Austausch in ESNs: Entwicklung von Funktionen zur Erhöhung der Motivation des Wissensaustausches in ESN mittels Gamificationsansätzen
  • Konzeption und Integration einer einfachen Serious Game Applikation in ein offenes ESN.
  • Konzeption und Integration einer vorhandenen Serious Game Lösungen an Personalentwicklungssysteme (Bspw. SAP oder andere offene Lösungen)
  • Funktionen der „guten Arbeit“ – Vergleichende Studie über IT-Funktionen zur Gestaltung „guter digitaler Arbeit“
  • Ihre Vorschläge…

Folgende Voraussetzungen und Fähigkeiten sind für die Bearbeitung des Themas notwendig

  • Studium der Informatik, Wirtschaftsinformatik oder vergleichbare Studiengänge
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache zur Bearbeitung der Literatur
  • Interesse an der Mitarbeit in einem aktuellen Forschungsprojekten

Das Thema gilt es im persönlichen Gespräch noch zu detaillieren und entsprechend der Kompetenzen und Interessen der Bewerber zu schärfen. Wir bieten eine umfangreiche Betreuung sowie Hilfe bei der Einarbeitung in das Thema. Die Arbeit kann dazu beitragen, ein aktuelles Themengebiet voranzubringen und ist geeignet, die gesammelten Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen. Gleichzeitig bieten wir die Möglichkeit gemeinsam exzellente Arbeiten zu nutzen um diese in internationale Publikationstätigkeiten zu integrieren. Die Arbeit kann in Englisch und Deutsch verfasst werden.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Christian Zinke.

Nutzung und Evaluation sozialer Netzwerke als Auslöser für Partizipation und Innovation (Enterprise Social Networks)

Partizipation von Beschäftigten ist eine wichtige Determinante für die Innova¬tionsfähigkeit von Unternehmen (Gerstlberger und Blume 2007). Mitarbeiter Innen müssen befähigt werden, digitale soziale Netzwerke für ein Mehr von Mitbestimmung und Innovationen einzusetzen, ohne dass es zu Überwachung und Datenschutz¬verletzungen kommt. Hierfür kommt eine Open-Innovation-Strategie zum Einsatz, welche für die Öffnung des Wissensflusses steht. Dieser Ansatz dient sowohl der Überwindung von internen Machthierarchien für Innovationen, als auch der Öffnung nach außen durch soziale Netzwerke.
Mögliche Schwerpunkte von BA/MA Arbeiten:

  • Evaluation und Entwicklung von ESN Funktionen zur Stärkung der innerbetrieblichen Partizipation und Innovation
  • Funktionen der „guten Arbeit“ – Vergleichende Studie über IT-Funktionen zur Gestaltung „guter digitaler Arbeit“
  • Ihre Vorschläge…

Folgende Voraussetzungen und Fähigkeiten sind für die Bearbeitung des Themas notwendig

  • Studium der Informatik, Wirtschaftsinformatik oder vergleichbare Studiengänge
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache zur Bearbeitung der Literatur
  • Interesse an der Mitarbeit in einem aktuellen Forschungsprojekten

Das Thema gilt es im persönlichen Gespräch noch zu detaillieren und entsprechend der Kompetenzen und Interessen der Bewerber zu schärfen. Wir bieten eine umfangreiche Betreuung sowie Hilfe bei der Einarbeitung in das Thema. Die Arbeit kann dazu beitragen, ein aktuelles Themengebiet voranzubringen und ist geeignet, die gesammelten Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen. Gleichzeitig bieten wir die Möglichkeit gemeinsam exzellente Arbeiten zu nutzen um diese in internationale Publikationstätigkeiten zu integrieren. Die Arbeit kann in Englisch und Deutsch verfasst werden.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Christian Zinke.

Entwicklung und Anwendung nachhaltiger Mobilitätskonzepte –soziale Netzwerke und ökologischer Nutzen (Enterprise Social Networks)

Starre Arbeitszeiten und Anwesenheitspflicht sind nicht selten mit negativen Auswirkungen auf Umwelt und Gesundheit verbunden – wie etwa Staus in der so genannten „Rush hour“ und der damit verbundene Stress auf der Fahrt zur oder von der Arbeit tagtäglich zeigen. Mehrere Krankenkassen haben in den letzten Jahren zu diesem Thema Studien in Auftrag gegeben, die einen Zusammenhang zwischen Stress durch Pendeln und erhöhten Krankheitszeiten nahelegen (Techniker-Krankenkasse 2012) (DAK). Angestrebt wird eine gute Balance zwischen Anwesenheit und Home-office, in Verbindung mit flexiblen Arbeitszeitkonzepten, Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie nachhaltigen Verkehrs- und Büronutzungskonzepten. Um die Eigenverantwortung der Mitarbeiter Innen nicht in Belastung umkippen zu lassen, wird auf verschiedene Anreizsysteme gesetzt um die Herstellung einer entsprechenden Ausgewogenheit und Balance zwischen den verschiedenen genannten Dimensionen zu unterstützen
Mögliche Schwerpunkte von BA/MA Arbeiten:

  • Evaluation und Entwicklung von ESN Funktionen zur Stärkung von ökologischen Mobilitätsverhalten von Mitarbeitern
  • Funktionen der „guten Arbeit“ – Vergleichende Studie über IT-Funktionen zur Gestaltung „guter digitaler Arbeit“
  • Ihre Vorschläge…

Folgende Voraussetzungen und Fähigkeiten sind für die Bearbeitung des Themas notwendig

  • Studium der Informatik, Wirtschaftsinformatik oder vergleichbare Studiengänge
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache zur Bearbeitung der Literatur
  • Interesse an der Mitarbeit in einem aktuellen Forschungsgebiet

Das Thema gilt es im persönlichen Gespräch noch zu detaillieren und entsprechend der Kompetenzen und Interessen der Bewerber zu schärfen. Wir bieten eine umfangreiche Betreuung sowie Hilfe bei der Einarbeitung in das Thema. Die Arbeit kann dazu beitragen, ein aktuelles Themengebiet voranzubringen und ist geeignet, die gesammelten Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen. Gleichzeitig bieten wir die Möglichkeit gemeinsam exzellente Arbeiten zu nutzen um diese in internationale Publikationstätigkeiten zu integrieren. Die Arbeit kann in Englisch und Deutsch verfasst werden.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Christian Zinke.

Big Data in Bio Economy – Precision agriculture

Experiences from US show that bioeconomy and specifically agriculture can get a significant boost from Big Data. In Europe, this sector has until now attracted few large ICT vendors. A central goal of the BA/MA theses are to develop or enhance Big Data applications and systems for boosting the lagging bioeconomy productivity
BA/MA theses can be written und German or English, with the focus on:

  • Data-driven services for remote plant disease diagnosis and assessment
  • Contextual weather condition alert system for crop protection or other action support
  • Data-driven improvement of the water resource management
  • Data-driven support for efficient soil fertilization and spray services

All topics address the usage and integration of following data sources is possible

  • Soil Data,
  • Weather Data,
  • Map Data,
  • Satellite (LR, HR, VHR, SAR),
  • Farm Logs,
  • UAV,
  • farm profile data, and 
  • data collected by mobile audio visual devices

The topic needs to be specified in personal or email conversations. Further, the BA/MA thesis will be strongly linked to the EU Data:Bio project. Needed data will be provided. Excellent works might be included into international publications.
If you are interested in, please contact Christian Zinke

Big Data in Bio Economy – Predictive Analytics and Machine Learning

Experiences from US show that bioeconomy and specifically agriculture can get a significant boost from Big Data. In Europe, this sector has until now attracted few large ICT vendors. A central goal of the BA/MA theses are to develop or enhance Big Data applications and systems for boosting the lagging bioeconomy productivity
BA/MA theses can be written und German or English, with the focus on:

  • Anomaly detection data analysis (predictive and descriptive analytics)
  • Image analysis (satellite or airplane) for agriculture

All topics address the usage and integration of following data sources is possible

  • Soil Data,
  • Weather Data,
  • Map Data,
  • Satellite (LR, HR, VHR, SAR),
  • Farm Logs,
  • UAV,
  • farm profile data, and 
  • data collected by mobile audio visual devices

The topic needs to be specified in personal or email conversations. Further, the BA/MA thesis will be strongly linked to the EU Data:Bio project. Needed data will be provided. Excellent works might be included into international publications.
If you are interested in, please contact Christian Zinke.


Konferenzen

III. Interdisziplinäres Methodentreffen für qualitative Methoden Leipzig Leipzig 2016

II. Interdisziplinäres Methodentreffen für qualitative Methoden Leipzig Leipzig 2014


Qualitative Methoden in Informatik und Wirtschaftswissenschaften Leipzig 2013


 
Zu dieser Seite gibt es keine Dateien. [Zeige Dateien/Upload]
Kein Kommentar. [Zeige Kommentare]