Marco Schubert: Analyse und Transformation agiler Entwicklungsprozesse des Software Engineering auf den Bereich des Service Engineering


Kurzdarstellung
Das Service Engineering etabliert sich zunehmend als vergleichbare Disziplin zum Software und Produkt Engineering. Diesbezüglich wurden verschiedene Vorgehens- und Entwicklungsmodelle zur strukturierten Planung und Erstellung von Dienstleistungen entwickelt, welche sich sehr stark an einem phasenorientierten Vorgehen anlehnen. Demgegenüber werden insbesondere im Software Engineering zunehmend neben den „monolithischen“ Entwicklungsprozessen (bspw. V-Modell) agile Methodiken (bspw. Extreme-Programming) entwickelt und eingesetzt. Die Vorteile dieser Herangehensweisen scheinen auch für den Bereich des Service Engineering entsprechendes Potential zu besitzen.


Die Aufgabe besteht darin:

  • die agilen Vorgehen und Methoden der Softwareentwicklung zu analysieren und deren Schnittmengen bzgl. Grundidee und erwarteter Vorteile herauszuarbeiten,
  • existierender Service Engineering Ansätze zu betrachten,
  • Gemeinsamkeiten des Software und Service Engineering herausarbeiten und 
  • insbesondere die Übertragbarkeit agiler Softwareentwicklungsansätze auf den Bereich des Service Engineering zu analysieren sowie
  • einen Vorschlag einer agilen Service Engineering Entwicklungsmethode auszuarbeiten.

Betreuer: Kyrill Meyer / Martin Böttcher
Abgabe der Arbeit: 29.03.2007


 
Zu dieser Seite gibt es keine Dateien. [Zeige Dateien/Upload]
Kein Kommentar. [Zeige Kommentare]