Titel

Planung eines künstlichen Charakters [Vergeben: Cindy Löther]

Teilnehmer

Studierende der Informatik

Anforderungen

Kenntnisse im Bereich künstliche Intelligenz

Thema

Die Intensität, mit der ein Spieler ein Computerspiel erlebt, hängt in hohem Maße von 
der Glaubwürdigkeit der künstlichen Umgebung ab. Neben Grafik und Sound sind ein wichtiger
Aspekt die Aktionen und Reaktionen der NSC (Nicht-Spieler Charaktere), die vom Computer
gesteuert werden. Je besser sich die Aktionen an eine gegebene Spielsituation anpassen,
je kreativer die Reaktionen auf Spieleraktionen sind, desto echter fühlt sich die Welt an.
Künstliche Charaktere haben in den unterschiedlichen Genres, wie Rollenspiele oder Strategiespiele,
unterschiedliche Aufgaben. Weiterhin müssen bei der Ermittlung der Aktionsmöglichkeiten Spielmechanik
und Spielhintergrund beachtet werden.

Ziel

Übersicht über konzeptionelles Vorgehen bei der Erschaffung eines künstlichen Charakters
unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Genres.

Zuordnung

Gruppe 5 (Künstliche Charaktäre / Intelligenz)


Autor:
Frank Schumacher / Cindy Löther


 
Zu dieser Seite gibt es keine Dateien. [Zeige Dateien/Upload]
Kein Kommentar. [Zeige Kommentare]