Modul: Softwaretechnik (10–201-2321)

  • Verantwortliche Professur: Betriebliche Informationssysteme
  • Modulturnus: jedes Wintersemester
  • Verwendbarkeit: Pflichtmodul im Bachelor of Science Informatik

Ziele

Die Software-Technik (Software-Engineering) ist eine Teildisziplin der Informatik. Sie befasst sich mit der zielorientierten Bereitstellung und systematischen Verwendung von Prinzipien, Methoden und Werkzeugen für die arbeitsteilige, ingenieurmäßige Entwicklung und Anwendung von umfangreichen Software-Systemen. Die Vorlesung gibt einen Überblick über die Phasen der Softwareentwicklung.

Inhalt

Relevante und aktuelle Paradigmen der Softwareentwicklung werden in Methoden, Notationen und Techniken vorgestellt. Software-Architekturen werden in Abhängigkeit von funktionalen und nicht-funktionalen Anforderungen vorgestellt. Die Aktivitäten des Softwarelebenszyklus' werden auf verschiedene Prozessmodelle abgebildet, wobei die ihre Einsatzmöglichkeiten einschränkenden Randbedingungen aufgezeigt und untersucht werden. Neben leicht- und schwergewichtigen Entwicklungsprozessen werden auch ausgewählte Diagramme der UML in Notation und Verwendung sowie die modellbasierte Entwicklung behandelt.

Workload

  • Teilnahmevoraussetzungen: Keine
  • Literaturangabe: Weitere Informationen unter http://bis.informatik.uni-leipzig.de sowie im Vorlesungsverzeichnis.
  • Vergabe von Leistungspunkten: Klausur als Modulklausur
  • Empfohlen für: 3. Semester
  • Dauer:1 Semester
  • Arbeitsaufwand: 5 LP = 150 Arbeitsstunden (Workload)

Lehrformen

  • Vorlesung “Softwaretechnik” (2 SWS) = 30 h Präsenzzeit und 70 h Selbststudium = 100 h 
  • Übung “Softwaretechnik” (1 SWS) = 15 h Präsenzzeit und 35 h Selbststudium = 50 h 

 
Zu dieser Seite gibt es keine Dateien. [Zeige Dateien/Upload]
Kein Kommentar. [Zeige Kommentare]