Seminar-Modul 10–201-2333: Wissen in der modernen Gesellschaft


Empfohlen für: 4./6. Semester


Verantwortlich: Abteilung Betriebliche Informationssysteme


Dauer: 1 Semester


Modulturnus: jedes Sommersemester


Lehrformen:

  • Vorlesung „Interdisziplinäre Aspekte des digitalen Wandels“ (2 SWS) = 30h Präsenzzeit und 20h Selbststudium
  • Seminar (2 SWS) = 30h Präsenzzeit und 70h Selbststudium

Arbeitsaufwand: 5 LP = 150 Arbeitsstunden (Workload)


Verwendbarkeit: Seminarmodul im Studiengang Bachelor of Science Informatik


Ziele


Die Studierenden machen sich mit philosophischen und gesellschaftlichen Ansätzen, Diskussionen und Problemstellungen detaillierter vertraut, die Rahmenbedingungen und Auswirkungen ihres zukünftigen Berufsfelds bestimmen.


Inhalt


Im Seminar werden semesterweise verschiedene Seminarthemen aus einem zusammenhängenden Themenkomplex ausgegeben, durch die Teilnehmer vorbereitet, in studentischen Referaten mit nachfolgender Disputation zum Vortrag gebracht und die Ergebnisse in einer Seminararbeit schriftlich fixiert.


In der Vorlesung werden begleitend übergreifende Fragen eines angemessenen Technikverständnisses in kompakter Form präsentiert und diskutiert.


Teilnahmevoraussetzungen: Keine


Literaturangabe: Spezifisch je nach Themenkomplex


Vergabe von Leistungspunkten: Vortrag und Seminararbeit


Prüfungsformen und -leistung


Vortrag (20 Minuten) mit nachfolgender Disputation, Seminararbeit (ca. 30 Seiten, Bearbeitungszeit 4 Wochen) sowie Aktivität im Seminar werden zu einer Seminarnote zusammengefasst.


 
Zu dieser Seite gibt es keine Dateien. [Zeige Dateien/Upload]
Kein Kommentar. [Zeige Kommentare]