Modul «Kreativität und Technik»


Angebot im Wahlbereich der Geistes- und Sozialwissenschaften (Bachelor) im Sommersemester 2018.


Als Modul 10–201-2334 im Wahlbereich der Geistes- und Sozialwissenschaften (Bachelor) anrechenbar. Vorlesung und Seminar sind weiterhin als Seminarmodul 10–201-2333 oder 10–202-2330 im Bachelor Informatik, Master Informatik, Staatsexamen Lehramt Informatik oder Master Wirtschaftspädagogik anrechenbar.


Mehr zum interdisziplinären Angebot und dort erbrachten Studienleistungen in früheren Semestern.


Die Einschreibung im Wahlbereich Bachelor GSW erfolgt zunächst über das AlmaWeb. Die weitere Aufteilung der Studierenden, die einen Platz im Modul zugeteilt bekommen haben, erfolgt über das sächsische Bildungsportal OPAL (Uni Leipzig, Fakultät für Mathematik und Informatik, Kurs S18.BIS.Wahl). Bitte registrieren Sie sich dort mit Ihrem studserv-Account und schreiben sich in die Gruppe s18.bis.gsw ein. Weitere Informationen erfolgen in der ersten Vorlesung am 10.4.
Studierende unserer Fakultät registrieren sich direkt im AlmaWeb für das Seminarmodul und schreiben sich ebenfalls über OPAL in die Gruppe s18.bis.wmg im Kurs S18.BIS.Wahl ein.

Organisatorisches


Kurzdarstellung des Lehrangebots als PDF DocumentPoster.


Das Modul 10–201-2334 besteht aus drei Teilen

  • einer Vorlesung, in der einige grundlegende Aspekte des Spannungsverhältnisses zwischen Kreativität und Technik auf dem Hintergrund des digitalen Wandels thematisiert werden,
  • einem Seminar, in dem Sie in einem Seminarvortrag ein aktuelles Thema aus diesem Spannungsfeld präsentieren und zur Diskussion stellen,

und

  • einem Projektpraktikum, in dem in einem interdisziplinären Team eine komplexe Aufgabenstellung zu bearbeiten ist, wobei das Zusammenspiel von Kompetenzen aus verschiedenen Fachgebieten erforderlich ist.

Vorlesung und Seminar beginnen am 10.4. Die Konstituierung und eine erste Arbeitszusammenkunft der Projektgruppen ist für die 16. KW (16.-20.4.2018) vorgesehen.

Inhaltliches


Mit dem digitalen Wandel wachsen die technischen Möglichkeiten der Gestaltung eigener Lebensumstände enorm an, was eine neue Balance von Kreativität, Handwerklichkeit und Werzeugbeherrschung erfordert. Aus der Vielzahl der möglichen Ansätze einer genaueren Betrachtung des digitalen Wandels stellt die Vorlesung die Entwicklung von Konzepten, Methoden, Modellen und Praxen von Big Data im Kontext von Kreativitätsentfaltung und einer Kultur des Offenen in den Mittelpunkt. Von dort aus lassen sich wichtige konzeptionelle und technische Entwicklungen einordnen, worauf sich zugleich die Vorlesung in ihrem Kernbereich beschränkt.


Jede Vorlesung besteht aus 60 min. Vortrag und 30 min. Diskussion.


Im Seminar tragen die Teilnehmer unter dem Rahmenthema Aspekte des digitalen Wandels über eigene Erfahrungen mit dem digitalen Wandel vor. Dazu ist in diesem Semester ein genauerer Seminarfahrplan ausgearbeitet.


Im Praktikum ist ein praktisches Thema von der Anforderungsanalyse bis hin zu einem fertigen Prototyp von einem kleinen interdisziplinär zusammengesetzten Team zu bearbeiten. Die Projektthemen ergeben sich meist aus Drittmittelthemen der beteiligten Forschungsgruppen, bei denen auch die inhaltliche und organisatorische Verantwortung für die Arbeit der jeweiligen Projektgruppe liegt. Idealerweise sind die Teams interdisziplinär zusammengesetzt, so dass auch informationstechnischer Sachverstand in dem Umfang im Team zur Verfügung steht, der für die technische Umsetzung erforderlich ist.

Projektthemen

Visualisierung in den Digital Humanities


Betreuer: Dr. Stefan Jänicke

Hintergrund und Ziel: Auch in den Digital Humanities werden heute große Datenmengen bewegt, aus denen die zu untersuchenden Zusammenhänge auf geeignete Weise zu extrahieren sind. Dabei erlangen neben deskriptiven Zugängen heute visuelle Ansätze eine zunehmende Bedeutung, wobei ein enges Wechselspiel zwischen dem informatisch Möglichen und dem fachlich Sinnvollen stattfindet. Dieses verteilte Rollenspiel soll in Zusammenarbeit mit Informatikern im Praktikum erprobt werden.

Coding da Vinci Hackathon – Das Fahrradprojekt


Betreuer: Prof. Gräbe, Tobias Wieprich


Hintergrund und Ziel: Mit dem Coding da Vinci Hackathon Ost ist Leipzig im Frühjahr 2018 Ort für ein umfassendes Programmierevent (einen “Kultur-Hackathon”). Zum Auftakt am 14./15.4. finden sich Teams zusammen, die an Aufgaben aus dem vorgegebenen Spektrum “Open Data” arbeiten, die sie selbst spezifizieren und in einem Code Sprint innerhalb von 9 Wochen ein fertiges Release auf die Beine stellen. Die Ergebnisse werden am 16.6. in der Universitätsbibliothek vorgestellt. Interdisziplinarität ist hier besonders gefragt, denn es geht um Projekte auf der Basis kultureller Daten, die in den letzten Jahren als “Open Data” frei zur Verfügung gestellt wurden.
Ergebnisse: Die Plattform nachgeradelt.de verweist noch auf den entsprechenden Wikipedia-Eintrag, eine Testinstanz ist im Aufbau und ein github-Organisationsaccount eingerichtet.

Slide Wiki Alphatest


Betreuer: Prof. Gräbe, Ken Kleemann, Clara Kruckenberg


Hintergrund und Ziel: Slidewiki ist eine kollaborative Plattform zum Erstellen und Verwalten von öffentlich geteilten Foliensätzen. Das Projekt wird im Rahmen eines EU-Projekts gefördert und hat einen öffentlichen Alphatest ausgeschrieben. Wir haben uns an der Ausschreibung beteiligt. Aktuell ist zwar noch nicht klar, ob wir einen Zuschlag bekommen. Umfang und verfügbare Ressourcen für dieses Projekt hängen zwar noch von dieser Entscheidung ab, aber wir werden auf jeden Fall die Foliensätze aus dem Wintersemester in das Projekt einbringen. Diese müssen importiert und nachbearbeitet werden, wobei eine erste Evaluierung ergeben hat, dass Slide Wiki hier doch noch deutliche Probleme in verschiedener Hinsicht hat. Im Rahmen dieses Projekts werden Sie sich an diesen Arbeiten beteiligen.
Ergebnisse: Die Folien der Vorlesung «Interdisziplinäre Aspekte des digitalen Wandels» sind hochgeladen und teilweise verlinkt, entsprechende Issue Reports in das JIRA System der Entwickler eingepflegt worden.

 
Zu dieser Seite gibt es keine Dateien. [Zeige Dateien/Upload]
Kein Kommentar. [Zeige Kommentare]