Seminar “Model Driven Integration Engineering”


Maik Thränert, Martin Gebauer, Stefan Kühne


Anrechenbar als Seminar im Modul 10–202-2311 “Software aus Komponenten”
Nach Absprache kann dieses Seminar als Praktikum im Studiengang Diplom-Informatik angerechnet werden.

Inhalt


Model-Driven Software Development (MDSD) bezeichnet eine Disziplin im Software Engineering, bei der domänenspezifische Modelle mit Hilfe von Modelltransformationen auf ausführbare Softwarefragmente, z. B. Komponenten, abgebildet werden. Hierdurch werden praxisrelevante Anforderungen hinsichtlich effizienter Entwicklungsprozesse, hohem Wiederverwendungsgrad und Handhabbarkeit komplexer Softwarearchitekturen fokussiert. Im Model-Driven Integration Engineering werden modellgetriebene Entwicklungsansätze zur Lösung von Integrationsproblemen angewendet.


Ziel für die Teilnehmer des Problemseminars ist es, sich mit den Grundlagen des MDSD-Ansatzes auseinander zu setzen und vertiefende Fragestellungen zu bearbeiten. Besonders steht dabei die Anwendung des Komponentengedankens in bzw. auf die MDSD im Vordergrund. Interessant sind dabei die Anwendung von Komponentenkonzepten auf die MDSD sowie die Eignung modellgetriebener Entwicklungsansätze für die Komponenten Entwicklung. Ein weiterer Fokus liegt auf in diesem Zusammenhang auftauchenden Integrationsfragestellungen. Die Komposition von Komponenten in einen zum Erstellungszeitpunkt unbekannten Ablaufkontext stellt immer auch eine Integrierung dar.


Zeit & Ort


Dienstag, 09.15 – 10.45 Uhr Raum 3–03 (vorläufiger Stand)


17.10.2006ThemenvorstellungThemenvorstellung
24.10.2006ThemenvergabeThemenvergabe
28.11.2006ZwischenpräsentationenPDF DocumentEngineering,PDF DocumentDriven-Based-Oriented,PDF DocumentModellierungssprachen,PDF DocumentE-Commerce,PDF DocumentModelloperationen
09.01.2006Endpräsentationen
16.01.2006EndpräsentationenPDF DocumentDriven-Based-Oriented,PDF DocumentModelloperationen
23.01.2006EndpräsentationenPDF DocumentEngineering,PDF DocumentE-Commerce
31.03.2007Abgabe der Seminararbeiten

Vorlagen


Für die Erstellung der Arbeiten ist entweder die Tex-Vorlage oder die Word-Vorlage zu verwenden.


Präsentationsvorlage
Für eine korrekte Anzeige der Präsentationsvorlage benötigen sie die Universitätsschrift.


Teilnehmer

NameThemaBetreuer
G. BaumgaertnerEngineeringM. Thränert
P. JähnichenDriven vs. Oriented vs. BasedM. Gebauer und M. Thränert
E. KlippsteinModellierungssprachenS. Kühne
Y. SorgeE-CommerceM. Gebauer
V. WieneckeModelloperationenH. Kern

Themen

1. Modelle und Modellierung


Dieses Thema beschäftigt sich mit den Grundlagen von Modellen. Dabei stehen der Modellbegriff sowie die Eigenschaften von Modellen im Vordergrund. In diesem Zusammenhang ist eine Abgrenzung zum Begriff eines Systems notwendig.

2. Modelle, Referenzmodelle, Metamodelle


Der Fokus des Themas liegt auf der Abgrenzung der Begriffe Modell, Referenzmodell und Metamodell. Hierbei sollen die Unterschiede und Bezüge zwischen diesen deutlich herausgearbeitet werden.

3. Modellierungssprachen


Eine Modellierungssprache ist eine Möglichkeit der Repräsentation von Modellen. Dieses Thema soll die möglichen Repräsentationsformen klären und auf Eigenschaften von Modellierungssprachen eingehen.

4. Driven vs. Based vs. Oriented


Driven, Based und Oriented sind Begriffe die im Zusammenhang mit Softwareentwicklung häufig auftreten. Für eine gezielte Einordnung müssen diese gegeneinander abgegrenzt werden. Stichworte in diesem Zusammenhang sind Test-Driven Development, Event-Driven Development und die Model Driven Architecture. Ziel des Themas ist eine Erarbeitung von Unterschieden und Gemeinsamkeiten zwischen diesen Entwicklungsweisen.


5. Modelloperationen


Ein wesentliches Konzept im Kontext von Model-Driven Ansätzen sind Modelloperationen. Es soll geklärt werden, welche Operationen es gibt und in welchen Werkzeugtypen diese Unterstützung finden.

6. Eine Übersicht über das Engineering


Mit diesem Thema soll das Themengebiet des Engineering erschlossen werden. Dabei sind neben einleitenden Begriffsklärungen die historische Entwicklung sowie Aufgaben und Problembereich des Engineering wichtig. Außerdem soll auf Disziplinen des Engineering eingegangen werden, welche an Beispielen zu veranschaulichen sind.

7. Konzepte des Model-Driven Engineering (MDE)


Im Vordergrund des Themas steht das Identifizieren der wesentlichen Konzepte des Model-Driven Engineering. Dabei ist das Herausarbeiten der Konzepte in der Form vorzunehmen, dass eine Überprüfung ähnlich gelagerter Ansätze auf eine Umsetzung dieser Konzepte möglich wird.

8. Überprüfung der MDA hinsichtlich der Umsetzung der Konzepte des MDE


Die Model-Driven Architecture ist ein Standard der Object Management Group zum Thema der modellgetriebenen Ansätze. Hier soll überprüft werden in wie weit sich Konzepte des Model-Driven Engineering wieder finden lassen.

9. Überprüfung des Ansatzes der Software Factories hinsichtlich der Umsetzung der Konzepte des MDE


Software Factories ist ein Softwareentwicklungsansatz von Microsoft, der unter anderem einen starken Bezug zum MDE aufweist. Auch hier sollen das Enthaltensein von Konzepten des Model-Driven Engineering geprüft werden.

10. Überprüfung der ac-MDSD hinsichtlich der Umsetzung der Konzepte des MDE


Die architekturzentrierte Ausprägung des Model-Driven Software Development ist ebenfalls auf das Enthaltensein der Konzepte der MDE zu untersuchen.

11. E-Government


Im Bereich des E-Government als Anwendungsgebiet des Model-Driven Integration Engineering ist eine Begriffsklärung vorzunehmen und im weiteren Verlauf der Arbeit soll auf internationale und nationale Initiativen in diesem Bereich eingegangen werden.

12. E-Commerce


Die Erarbeitung des Anwendungsgebietes E-Commerce umfasst ebenfalls eine Begriffsklärung sowie Ausführungen zu den unterschiedlichen Arten des E-Commerce.


 
Zu dieser Seite gibt es 14 Dateien. [Zeige Dateien/Upload]
Kein Kommentar. [Zeige Kommentare]