Games Summer Camp 2007

18. – 22. August 2007, Mediencampus Villa Ida Anreise


Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr (Info), veranstaltet das Institut für Informatik zusammen mit Prof. Klaus P. Jantke (TU Ilmenau) auch in diesem Jahr das Games Summer Camp. Studierende haben hier die Möglichkeit, sich über den derzeitigen Stand der Forschung im Bereich der Spieleentwicklung zu informieren und bringen selbst Vorträge ein. Außerdem werden Expertengespräche auf der GC Developers Conference organisiert.


Das Games Summer Camp findet in Kooperation mit der GC Developers Conference statt. Unterstützt und organsiert wird das Camp durch den Leipziger Informatik-Verbund, das Forschungsinstitut für InformationsTechnologien e. V. an der HTWK Leipzig, das Zentrum für Informations-, Wissens- und Dienstleistungsmanagement sowie das Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Leipzig.


Maßgeblich beteiligt am Games Summer Camp sind in diesem Jahr auch Studierende der TU Ilmenau, die auf der GC Developers Conference Leitfadeninterviews zu den Themen eSports, Gender und Kunst durchführen und diese im Rahmen der öffentlichen Vorträge am Samstag und Sonntag vorstellen.

Eröffnung Games Master Class

Ein besonderes Highlight im Rahmen der Veranstaltung ist die Eröffnung der Games Master Class, einer Initiative der Wirtschaftsförderung der Stadt Leipzig und des FIT Leipzig, welche durch die Leipziger Stiftung für Innovation und Technologietransfer gefördert wird.


Die Games Master Class wird im Sinne klassischer Meisterklassen in der bildenden und darstellenden Kunst Studierenden die Gelegenheit bieten, mit Meistern ihres Fachs – hier mit führenden Vertretern der Spiele-Industrie – an konkreten Projekten zu arbeiten und damit das Gebiet der digitalen Spiele gleichermaßen als Wissenschaft und als Kunst zu erleben. Die Games Master Class wird semesterweise durchgeführt, beginnend im Wintersemester 2007/08.


PDF DocumentInformationen zur Games Master Class


Programm & Ablauf

Das Games Summer Camp 2007 gliedert sich in zwei Teile:


1. Vorträge und Diskussion zu verschiedenen wissenschaftlichen Aspekten des Themenfeldes Digital Games

Die Vorträge öffentlich, allerdings sind die Plätze begrenzt. Darum wird um eine Anmeldung bis 12. August 2007 per bei Mail bei Frank Schumacher gebeten. Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich.


PDF DocumentAusführliches Programm als PDF


  • Samstag, 18. August 2007, 9 – 18 Uhr, Themen (Auswahl):
    • Grundlagen einer Digital Games Science, Prof. Klaus. P. Jantke
    • Von Spielmodifikation zu nutzergeneriertem Inhalt, Jörg Niesenhaus (Universität Duisburg-Essen)
    • Künstliche Intelligenz im Spiel (Uni Leipzig, HTWK Leipzig)
    • PCA-Wege zu attraktiver Dramaturgie, Anja Beyer (TU Ilmenau)
    • Machinima, Dr. Karin Wehn (Universität Leipzig)
    • Virtuelle Güter in MMORPGS – Eine zivilrechtliche Auseinandersetzung mit typischen Problemfeldern vor dem Hintergrund einer soziologischen Perspektive, Hendrik Wötzel (Uni Leipzig)

  • Sonntag, 19. August 2007, 9 – 18 Uhr, Themen (Auswahl):
    • Potenziale interaktiver DVD-Spiele, Gunther Kreuzberger (TU Ilmenau)
    • Bausteine für ein interdisziplinäres Spiele-Studium (TU Ilmenau)
    • Medienkompetenz, Lebensstil und mediale Gewalt, Prof. Dr. Evelin Witruk (Universität Leipzig)
    • Eröffnung Games Master Class: Keynote von Don Daglow, President & CEO Stormfront Studios Inc. (United States)
    • Games Summer Camp 2007: Keynote von Alexander L. Fernandez, CEO Streamline Studios B. V. (Netherlands)


2. Besuch der GC Developers Conference und Games Convention

Studierende der TU Ilmenau, der HTWK Leipzig und der Universität Leipzig werden die GC Developers Conference vom 20. – 22. August 2007 besuchen und vorbereitete Experteninterviews durchführen.


Eine Veranstaltung in Kooperation mit






 
Zu dieser Seite gibt es 3 Dateien. [Zeige Dateien/Upload]
Kein Kommentar. [Zeige Kommentare]